Elektroroller kaufen, aber welchen?

senior superhero man riding a scooter Elektroroller Kaufen

Der Elektroroller Test 2016

Elektroroller erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, kein Wunder verbrauchen sie doch kaum mehr als 50Cent auf 100km.

Ein Wert von dem sie mit einem herkömmlichen Roller nicht einmal Träumen können, diese Verbrauchen in der Regel das zehnfache. Zudem werden die kleinen Flitzer immer Leistungsfähiger und Energieeffizienter. Und sie bieten noch weitere Vorteile gegenüber den Benzinern.

 

  • Klappbar: Dadurch passen sie in jeden Kofferraum und sind Ideale Reisebegleiter, Beispielsweise bei Campingausflügen.
  • Geringe Fixkosten: das einzige was sie benötigen ist ein Versicherungskennzeichen, diese erhalten sie bereits ab 36€ pro Jahr.
  • Geräuscharm: mit Elektroantrieb gleiten sie beinahe Lautlos dahin
  • Kaum Verschleißteile: Elektromotoren sind sehr Verschleißarm, dadurch sinken die Folgekosten für Ersatzteile und Werkstattaufenthalte enorm.

Wie haben einige Elektroroller der Namenhaften Hersteller etwas genauer untersucht um ihnen einen Überblick über den unübersichtlichen Markt zu bieten. Hierzu haben wir sämtliche Daten verglichen, die Hersteller kontaktiert und mit Kunden gesprochen. Unsere Erkenntnisse haben wir dann im Elektroroller Test zusammengefasst.

Testsieger Mach1 6B-EEC

Mach 1 Modell 6B-EEC

Gesamtpunktzahl: 9,6

TestberichtButton2

Takira Tank Type 800tt

Takira Tank Type 800TT

Gesamtpunktzahl: 9,2

TestberichtButton2

SXT H800 Elektroroller im test

SXT H800 mit Narbenmotor

Gesamtpunktzahl: 9,1

TestberichtButton2

STX1000 Turbo Komplettansicht

STX1000 Turbo E-Scooter

Gesamtpunktzahl: 9,2

TestberichtButton2

E-Flux Vision. Elektro Scooter kaufen.

E-Flux Vision E-Scooter

Gesamtpunktzahl: 8,7

TestberichtButton2

Takira Tank Type 500tt

Takira Tank Type 500TT

Gesamtpunktzahl: 8,0

TestberichtButton2

Das Wichtigste Kaufkriterium, Die Straßenzulassung !!!

Das wichtigste auf das sie beim Kauf eines Elektrorollers beachten sollten ist ob eine Straßenzulassung vorhanden ist. Ein  Elektroroller ist ein Kraftfahrzeug im Sinne der STVO, muss also Grundsätzlich zulassen und Versichert werden sofern es schneller als 6 km/h fährt. Hierfür benötigen sie eine Betriebserlaubnis und ein Versicherungskennzeichen. Besitzt der E-Roller keine Betriebserlaubnis dürfen sie nicht offiziell am Straßenverkehr in Deutschland teilnehmen, das fahren wäre dann nur auf einem Privatgrundstück erlaubt.  Bei einem Verstoß kämen empfindliche Geldstrafen auf sie zu.

Wie Sieht es mit der Helmpflicht aus?

Auch das ist in Deutschland eindeutig geregelt, wenn sie ein Motorgetriebenes „Kraftrad“ egal ob Elektro oder Benzin führen das schneller als 20km/h fährt besteht eine Helmpflicht.

Hierzu ein Auszug aus § 21a Straßenverkehrs-Ordnung

„Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen. Dies gilt nicht, wenn vorgeschriebene Sicherheitsgurte angelegt sind.“

Brauche ich einen Führerschein?

Nicht jeder benötigt zum Führen eines Elektrorollers einen Führerschein, wurden sie vor dem 01.04.1965 geboren und ihr Roller fährt Bauartbedingt nicht schneller als 25 km/h, so benötigen sie keinen Führerschein. Alle anderen brauchen zumindest eine Mofa-Prüfbescheinigung und müssen über 15 Jahre alt sein